News

  • Herz und Lungen Rehabilitation
09.10.2020

Individuelle COVID-19-Nachbehandlung in der Reha Innsbruck

Laut aktuellen wissenschaftlichen Untersuchungen können die Folgen einer COVID-19-Infektion sehr unangenehm und langwierig sein. Trotz Virusfreiheit bestehen nach einer COVID-Infektion oft weiterhin Atemnot, chronischer Husten und Leistungsschwäche! Die Reha Innsbruck bietet ein individuelles Nachsorgeprogramm für Post-COVID-Patient*Innen mit den entsprechenden Symptomen.

Unser bestens ausgebildetes Team aus Ärzt*Innen, Atemphysiotherapeut*Innen und Medizinischen Trainingstherapeut*Innen informiert Sie gern über medizinisch notwendige Maßnahmen zur Nachbetreuung und raschen Wiederherstellung ihres Gesundheitszustandes.

Bei Interesse und/oder Fragen kontaktieren Sie uns gerne per Mail an office@reha-innsbruck.at ! 😊

Teilen Teilen
  • Ambulante Reha Innsbruck Hygienemaßnahmen
05.10.2020

Studie der Universität Innsbruck zur Gesundheit nach COVID-19

Liebe Patientinnen und Patienten, wir empfehlen Ihnen den Artikel Studie zur Gesundheit nach COVID-19 über eine wissenschaftliche Forschungsarbeit der Universität Innsbruck.

Auf Initiative von Frau Prof. Dr. Judith Löffler-Ragg von der Universitäts-Klinik für Innere Medizin Innsbruck (Vorstand Prof. Dr. Günther Weiss), erfassen WissenschaftlerInnen den klinischen Verlauf und die Langzeitfolgen einer COVID-19-Infektion in der Tiroler Bevölkerung mit einem anonymen Fragebogen. Als Ärztlicher Leiter der Reha Innsbruck unterstützt Dr. Christoph Puelacher diese Forschungsarbeit vorbehaltslos. Wir bitten daher alle jene, die eine COVID-19 Infektion durchgemacht haben, den Artikel zu lesen oder an Betroffene weiter zu empfehlen:

https://www.i-med.ac.at/mypoint/news/748418.html

 

Bitte investieren Sie zudem 30 Minuten Ihrer Zeit, um den anonymen Fragebogen im Rahmen der Studie zur Gesundheit nach COVID-19 auszufüllen!

Hier geht’s zur Umfragehttp://covid19-tirol.at

 

Nachdem COVID-19 Infektionen die Tiroler Bevölkerung noch länger begleiten werden, erscheint es uns sehr wichtig, auf die möglichen Auswirkungen einer durchgemachten COVID Infektion hinzuweisen.

„Genesen heißt nicht immer gesund“ soll ausdrücken, dass Menschen nach einer abgeheilten Infektion immer noch an Restsymptomen (z.B. Atemnot, Lufthunger, Leistungsknick, Muskuläre Schwäche, Müdigkeit) leiden können. Durch frühzeitige individuelle Rehabilitationsmaßnahmen sollen Langzeitfolgen vermindert werden!

Gerne können Sie Ihre Fragen per Mail an office@reha-innsbruck.at senden.

Teilen Teilen
  • Ambulante Reha Innsbruck Hygienemaßnahmen
30.09.2020

Impfungen zur Zeit der COVID-19 Pandemie

Prof. Dr. Reinhard Würzner ist der Krankenhaushygieniker der Reha Innsbruck und war am 24.09.2020 im Gespräch bei Tirol TV. Dr. Christoph Puelacher als ärztlicher Leiter und Lungenfacharzt und das gesamte Reha-Team tragen besondere Sorge für das Wohl unserer Lungenkranken, aber auch der betroffenen HerzpatientInnen. Wir bitten Sie daher, sich das Video des Gesprächs unter diesem Link anzusehen und mit ihrem Lungenfacharzt oder ihrem behandelnden Internisten/Hausarzt über die Notwendigkeit der vorgeschlagenen Impfungen in dieser besonderen Zeit – der COVID-19 Pandemie – zu sprechen. Bleiben Sie gesund!

Teilen Teilen
  • Reha Innsbruck myCOPD Challenge 2020
01.09.2020

myCOPD Challenge 2020: Jetzt geht’s aufwärts!

Im Rahmen des alljährlichen Welt-COPD-Tags am 18. November 2020 wird nun zum zweiten Mal die myCOPD Challenge in Innsbruck am Bergisel stattfinden. Bei dieser sportlichen Herausforderung erklimmen PatientInnen mit Lungenerkrankung gemeinsam mit Therapeuten und Ärzten der Reha Innsbruck, Zentrum für ambulante Herz- und Lungenrehabilitation, die 255 Treppen des Schanzenturms.

Die Corona-Pandemie gab den Anlass neben COPD PatientInnen heuer auch PatientInnen mit überstandener COVID-Infektion auf diese Herausforderung vorzubereiten und teilnehmen zu lassen.

Die Reha Innsbruck bereitet alle Teilnehmer im Rahmen eines 6-wöchigen ambulanten Rehabilitationsprogramms körperlich und mental auf die myCOPD Challenge vor und betreut die PatientInnen auch vor Ort, um den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Bereits letztes Jahr fand die myCOPD Challenge erstmalig in Innsbruck statt und der entstandene Teamgeist und die Freude, die die Reha Innsbruck PatientInnen während der Vorbereitungsphase und am Challenge-Tag zeigten, blieb allen Beteiligten bis heute in schöner Erinnerung.

Die Reha Innsbruck bietet mit einem ganzheitlichen Rehabilitationsprogramm aus intensiver Akutreha sowie berufs- und alltagsbegleitende Langzeitreha eine optimale Betreuung zum Erhalt und zur Förderung der Gesundheit für PatientInnen mit Herz- und Lungenerkrankungen. Wir begleiten PatientInnen sowohl bei der myCOPD Challenge, als auch bei jeder anderen persönlichen Herausforderung!

 

Teilnehmer willkommen

Haben wir Ihr Interesse für Ihre eigene Teilnahme an der myCOPD-Challenge geweckt? Melden Sie sich gern Mail an marketing@reha-innsbruck.at und wir klären alles weitere mit Ihnen.

 

Anmeldung zur Challenge für Zuschauer

Um bei der Challenge für Ihre größtmögliche Sicherheit zu sorgen, bitten wir Sie auch wenn sie als Zuschauer zum Bergisel kommen wollen um Ihre Anmeldung per Mail an marketing@reha-innsbruck.at.

Teilen Teilen
  • Reha Innsbruck Therapie
04.08.2020

Wieder-fit-werden nach einer COVID-19-Infektion

Wieder fit nach COVID-19: vor allem nach schweren Verläufen einer Infektion, ist ein gezieltes Aufbauprogramm für den Körper notwendig. Dazu ist ein angemessenes, professionelles Rehabilitationsprogramm die optimale Lösung!

In der Reha Innsbruck sind wir seit dem 01.06. wieder für Sie da. Für Ihre Sicherheit ist durch eigens ausgearbeitete Hygienemaßnahmen gesorgt. Im Detail können Sie diese hier nachlesen.

Mehr über das Wieder-fit-werden nach einer Infektion mit dem COVID-19-Virus können Sie in diesem Artikel erfahren (Karin Pollack, Der Standard, 31.07.2020).

Dass ein angemessenes Rehabilitations-Programm nach Bewältigung der Krankheit essentiell ist, wird außerdem auch in diesem Artikel dargelegt (Martina Prewein, Kronen Zeitung, 11.06.2020).

Teilen Teilen
  • Ambulante Reha Innsbruck Hygienemaßnahmen
31.05.2020

Hygienerichtlinien und Schutzmaßnahmen in der Reha Innsbruck

Um die Sicherheit unserer Patienten während der Rehabilitation bestmöglich zu gewährleisten, arbeiten wir unter strengen Hygienerichtlinien und Schutzmaßnahmen, die eigens für die Reha Innsbruck in der Zusammenarbeit unserer COVID-Krisenbeauftragten und unserem Institutshygieniker ausgearbeitet wurden:

  • COVID-19 Telefoninterview: vor Antritt der Reha zur Kontrolle von Symptom- und Kontaktfreiheit
  • COVID-19 Checkpoint: Terminkontrolle, kontaktlose Fiebermessung, gründliche Handdesinfektion, Kontrolle des richtigen Sitzes der MNS-Maske, Kontrolle der Anzahl an Patienten im Wartebereich (Stauvermeidung vor dem Empfang)
  • Tragepflicht von Mund-Nasen-Schutzmasken
  • Optional (bei Maskenintoleranz, COPD, körperl. Training, uvm.) Benützung von Gesichtsvollvisieren zur Erleichterung der Atmung
  • Alle Oberflächen, Trainingsgeräte und Räume werden nach Gebrauch desinfiziert
  • Häufiges Lüften (vor, während und nach Training, Schulungen) der Räumlichkeiten
  • Regelmäßige Hygienemaßnahmenschulungen für Mitarbeiter
  • Ausführliche Patienteninformation zu Hygienemaßnahmen und Verhaltensregeln
  • Permanente Anpassung der Maßnahmen an den aktuellen Stand des Wissens
  • Psychische Belastungsfaktoren durch die COVID-19 Situation und Hilfestellung zur Bewältigung von Ängsten und Reduktion von Stress werden in Therapieinhalten aufgegriffen
Teilen Teilen
01.05.2020

Bewegung/Sport nach einer COVID-19-Infektion

Dr. Christoph Puelacher über Bewegung/Sport nach einer COVID-19-Infektion – es gelten spezielle Vorgaben! Nach COVID-19- Infektionen ist Vorsicht geboten: Max. 20 -40% der maximalen Leistung!

Teilen Teilen
01.05.2020

Darf ich Bewegung machen, um mein Risiko zu verringern?

Dr. Christoph Puelacher über das empfohlene Maß an Bewegung/Sport während der Corona-Krise.

Teilen Teilen
01.05.2020

Bin ich ein Risikopatient für einen schweren Verlauf bei einer COVID-19-Infektion?

In diesem Video spricht Dr. Christoph Puelacher darüber, in welchem Fall man als Risikopatient für einen schweren Verlauf bei COVID-19 gilt.

Teilen Teilen
01.05.2020

Schutzmaßnahmen bei COVID-19

Dr. Christoph Puelacher über die empfohlenen Schutzmaßnahmen im Zuge der Ausbreitung von COVID-19.

Teilen Teilen