fbpx
  • myCOPD Challenge am Bergisel in Innsbruck 2019

Jetzt geht’s aufwärts! | myCOPD Challenge 2019 in Innsbruck

In Österreich leidet rund jeder zehnte der über 40-Jährigen an COPD –  rund 400.000 Menschen. Das ist sowohl im europäischen als auch im internationalen Vergleich ein enorm hoher Anteil der Bevölkerung. Dennoch wissen nur die Wenigsten über die Lungenerkrankung Bescheid. Die myCOPD Challenge wurde ins Leben gerufen, um das zu ändern und Aufmerksamkeit für das Thema zu schaffen. Heuer findet sie erstmals in Innsbruck statt.

 

Was ist COPD?

COPD steht für chronic obstructive pulmonary disease, zu Deutsch chronisch obstruktive Lungenerkrankung. Diese verursacht eine dauerhafte Verengung der Atemwege und entwickelt sich über mehrere Jahre hinweg. COPD kann schwere gesundheitliche Folgen mit sich tragen, die Symptome wirken anfangs jedoch oft harmlos auf die Betroffenen. Viele der Erkrankten wissen daher gar nicht, dass sie an COPD erkrankt sind. Das soll sich durch die myCOPD Challenge ändern!

 

Die myCOPD Challenge in Innsbruck: 255 Treppen auf den Bergisel

Für die Teilnehmer der myCOPD Challenge in Innsbruck besteht die Herausforderung darin, die Treppen des Schanzenturms am Bergisel zu erklimmen – ganze 255 Stück! Die ursprüngliche Idee stammt von Eberhard Jordan, der die myCOPD Challenge 2018 ins Leben gerufen hat, indem er den Wiener Stephansdom bestieg. Auch heuer ist er wieder mit dabei, dieses Mal geht es für den Wiener auf den Donauturm. Die Challenge findet an beiden Orten gleichzeitig am 20. November 2019 – dem Welt-COPD-Tag – statt.

 

myCOPD Challenge am Bergisel in Innsbruck 2019
Die Teilnehmer der myCOPD Challenge in Innsbruck erklimmen die 255 Stufen des Bergisels.
Logo myCOPD Challenge Innsbruck 2019
Das Logo der Challenge in Innsbruck.

 

Vorbereitung in der Reha Innsbruck

Um sich auf ihre große Herausforderung vorzubereiten, werden die Teilnehmer eine Eingangsuntersuchung in der Reha Innsbruck absolvieren. Diese besteht aus einem medizinischen Teil (Ergometrie, Lungenfunktionsmessung) und einem therapeutischen Teil (Erfassung des Trainingszustandes). Außerdem wird ein erster „Testlauf“ über die zu erklimmenden Treppen absolviert. Die Ärzte und Therapeuten der Reha erstellen den Patienten aufgrund ihrer Ergebnisse einen individuellen 7-wöchigen Trainingsplan. Dieser wird im Anschluss unter fachmännischer Aufsicht in der Reha Innsbruck umgesetzt. Nach den Trainingswochen sind die Teilnehmer bereit, um die Challenge gemeinsam mit den Ärzten und Therapeuten zu absolvieren.

 

Mehr Informationen

 

Partner

Dr. med. Christoph Puelacher – Ärztehaus Telfs
Logo des Bergisel - Sponsor der myCOPD Challenge
Bergiselschanze Innsbruck