Blog

13.09.2018

Erster Vitalweg in Innsbruck eröffnet

Reha Innsbruck bietet seit 2006 als erstes und einziges Rehazentrum im Lande ambulante Rehabilitation, Vorsorge sowie Nachsorge für Herz- und Lungenpatienten an. Neu im Therapieprogramm ist Innsbrucks erster Vital-Weg, der in Kooperation mit der Stadt Innsbruck entwickelt wurde.

mehr erfahren Sie auf: www.innsbruckinformiert.at/ vitalweg

Teilen Teilen
08.09.2018

Herzlauf Tirol 2018

Unter dem Motto „Achte auf dein Herz und laufe für meins“ startet heute der Herzlauf Tirol am Sportplatz Thaur. Reha Innsbruck ist dabei!

Teilen Teilen
06.09.2018

E-Biken als Rehasport

Reha Innsbruck radelte gemeinsam mit dem 1. E-Bike Verein Tirols Goergl Intense Extended erfolgreich vom ambulanten Rehazentrum (Grabenweg 9) zum Lanser See und retour. Ebenso mit „am Bike“ die Sportunion Tirol, vertreten durch Iris Mittendorfer, Projektleiterin von Rehasport Tirol.

Teilen Teilen
21.08.2018

Reha Innsbruck goes E-Mobil

Reha Innsbruck fährt als Firmenauto einen BMW i3 und versucht unsere Umwelt zu unterstützen.

Teilen Teilen
05.04.2018

Ambulante Rehabilitation für Herz- und Lungenpatienten

Nach einer Herzoperation spielt neben der körperlichen auch die seelische Genesung eine große Rolle. Bei der ambulanten Rehabilitation werden die PatientInnen nicht aus dem gewohnten Umfeld gerissen und können das in der Therapie Erlernte sofort in den Alltag mitnehmen und dort umsetzen. Reha Innsbruck bietet eine Betreuung der PatientInnen ab der Erstuntersuchung. Die individuell erstellten Trainingspläne sind zusammengesetzt aus Kraft-, Ausdauer- und Koordinationsübungen. Reha Innsbruck bietet ebenso eine Langzeitrehabilitation an, da regelmäßiges körperliches Training spätere Invalidität verhindern und Depression vorbeugen kann.

Teilen Teilen
02.04.2018

Information & Erstkontakt

Über die ambulante Rehabilitation informieren können Sie sich direkt bei uns am Grabenweg 9 in Innsbruck. Gerne nehmen wir uns Zeit für ein persönliches Gespräch und führen Sie durch das Zentrum.

Teilen Teilen
01.04.2018

Die Zuweisung

Am Anfang einer Reha steht das Krankheitsereignis.
Ärzte und Pflegepersonal informieren die PatientInnen bereits in Klinik oder Krankenhaus, dass rehabilitative Maßnahmen sinnvoll und erforderlich sind. In weiterer Folge stellt der behandelnde Facharzt/die behandelnde Fachärztin einen Antrag auf Rehabilitation. Dieser wird daraufhin vom zuständigen Chefarzt/der Chefärztin der Sozialversicherung bearbeitet. Bei Genehmigung kann je nach Krankheitsverlauf entweder eine Akut- oder eine Langzeitrehabilitation in Anspruch genommen und beispielsweise mit Reha Innsbruck vereinbart werden.

Teilen Teilen
31.03.2018

Der Ablauf

Es gibt mehrere Formen ambulanter Rehabilitation.
Wichtig ist bei allen, dass die Reha rasch nach dem Krankheitsereignis beginnt. Die beiden bei Reha Innsbruck angebotenen Formen sind:

  • Phase II Akutrehabilitation:  diese kann grundsätzlich stationär oder gleichwertig auch ambulant durchgeführt werden. Bei Reha Innsbruck bestehen die akuten rehabilitativen Maßnahmen aus 3 Mal pro Woche durchgeführtem körperlichem Training, Schulungen und Empowerment im Zentrum. Hierbei wird der Patient/die Patientin fit gemacht für das Leben nach dem Ereignis.
  • Phase III Langzeitrehabilitation: 2 Mal pro Woche, bestehend sowohl aus körperlichem Training als auch aus Schulungen mit gesundheitsrelevanten Themen zur Auffrischung und zum Wissenstransfer. Wichtig sind Rehabilitative Maßnahmen, die lebenslang durchgeführt werden.
Teilen Teilen
30.03.2018

Die Idee

Die Idee zu Reha Innsbruck entstand, da Dr. Puelacher den Menschen ganzheitlich sieht: Rehabilitative Maßnahmen sollen in das persönliche Umfeld des Patienten/der Patientin integriert werden. Der Alltag wird durch die Rehamaßnahmen nicht unterbrochen. Die sportliche Betätigung in Form einer Therapie ist während der Rehabilitation Teil des normalen Alltags, somit ist die Chance höher, dass diese auch danach im täglichen Leben umgesetzt wird.

Teilen Teilen
27.03.2018

Dr. Puelacher über ambulante Reha

Das erste ambulante Reha Zentrum Tirols befindet sich in Innsbruck. Reha Innsbruck ist ein ambulantes Rehazentrum für Herz-, Kreislauf- und Lungenerkrankungen.

Ambulante Reha ist eine Form der Rehabilitation, bei der die PatientInnen mehrmals die Woche für bis zu einem halben Tag ins Rehazentrum kommen. Das soziale Umfeld kann somit einwandfrei in die Therapie integriert werden. Dies ist besonders attraktiv für Personen mit einer pflegebedürftigen Person im Haushalt, wenn Kinder zu versorgen sind oder der Patient/die Patientin weiterhin berufstätig sein möchte.

Teilen Teilen