Der Ablauf

Es gibt mehrere Formen ambulanter Rehabilitation.
Wichtig ist bei allen, dass die Reha rasch nach dem Krankheitsereignis beginnt. Die beiden bei Reha Innsbruck angebotenen Formen sind:

  • Phase II Akutrehabilitation:  diese kann grundsätzlich stationär oder gleichwertig auch ambulant durchgeführt werden. Bei Reha Innsbruck bestehen die akuten rehabilitativen Maßnahmen aus 3 Mal pro Woche durchgeführtem körperlichem Training, Schulungen und Empowerment im Zentrum. Hierbei wird der Patient/die Patientin fit gemacht für das Leben nach dem Ereignis.
  • Phase III Langzeitrehabilitation: 2 Mal pro Woche, bestehend sowohl aus körperlichem Training als auch aus Schulungen mit gesundheitsrelevanten Themen zur Auffrischung und zum Wissenstransfer. Wichtig sind Rehabilitative Maßnahmen, die lebenslang durchgeführt werden.